>    Eigene Texte
<                  >


 Souvenirs

Die zerbrochenen Tonscherben und Porzellansplitter mit vergoldeten geblümten Rändern in der Gartenerde. Geruch von Moos an ersten Märztagen. Eine weiße Katze im kältetrockenen braungrünen Wintergras. Verstecke hinter Eibenbüschen und grauen Gartenzaunlatten.
In der Spielsachenkiste. Glasvögel. In alten Tapeten eingraviertes Echo von Stimmen.
Die Welt ist eine Spielsachenkiste. Die ganze Welt in der Spielsachenkiste. Die Eisenbahn, Bäume, Wege, Grasflächen, Überschwemmungen, Entdecker und Entdeckte, Häuser, Soldaten und der Tod.
Die erste Melodie. Sanfter Druck fremder Fingerkuppen auf der eigenen Haut.
Die Mühelosigkeit, als man noch zur gleichen Zeit an verschiedenen Orten anwesend sein konnte.
Die große Sehnsucht in sich. In allen Beteiligten.

Unter einem Rhododendronstrauch hockte ein Vogel, eine junge Amsel. Ein kleiner Junge näherte sich und sie flog nicht weg. Er nahm sie in seine Hand. Da sie leicht zitterte, setzte er sie wieder behutsam auf den Boden. Dort rührte sie sich nicht. In seiner Hand war Blut, die ganze Handinnenfläche war voll davon. Der kleine Junge erschrak. Was konnte er tun? Wie sollte er die Hand wieder sauber machen? Dann leckte ich das Blut von meiner Hand. Es gibt ein Leben vor und nach jedem Moment.

An den zwei Ufern eines Flusses. Ein Flamingo, der auf einem Bein steht, morgenrote, morgenrosa Flügel, jeden Tag auf einem anderen Bein. Und jeden Tag denkt der Flamingo an den anderen Tag.

Leere Räume, die alten Möbel stehen alle an ihrem Platz. Hier der Wohnzimmerschrank, daneben die Anrichte mit den Intarsien an den Schubladenrändern, gegenüber an der Wand das Sofa, dann, zwischen Anrichte und Sofa, etwas aus der Mittelachse gerückt, der schwere Eßtisch mit der gekachelten Platte.

Ich bin durch das Haus gegangen und habe es kennengelernt, und als ich es zur Genüge kannte, ging ich auf die Straße und lernte sie kennen, und als ich die Straße kannte, bog ich ein in eine andere Straße und lernte sie kennen, und als ich auch die kannte, bog ich in die nächste ein und danach in die übernächste, und als ich nach langer Zeit wieder an das Haus kam, ging ich hinein und sah, daß ich es gar nicht kannte.