zur Übersicht

Die Gruppenausstellung „Meeresstille – Künstlerische Auseinandersetzung mit Leben und Werk eines Genies“, kuratiert von Karin Dörre, zeigt Werke von 12 Kunstschaffenden in Annäherung an den Komponisten Ludwig van Beethoven (1770–1827).

Die Präsentation macht ihre zweite Station im Wilhelm-Fabry-Museum, zuvor wurde sie im BBK Düsseldorf präsentiert. In Hilden ist der künstlerische Fokus verstärkt auf den Aspekt der Taubheit des Musikgenies gelegt, da sich das Haus schwerpunktmäßig mit historischen und aktuellen medizinischen Themen auseinandersetzt.

Exklusiv nur in Hilden sind die Arbeiten der aus Köln stammenden Künstlerin Andrea Temming zu sehen. Sie lenkt in ihren figurativen Malereien die Aufmerksamkeit auf die soziale Isolation des gehörlos gewordenen Ludwig van Beethovens.

Die Kunstschaffenden Mechthild Debbert-Hoffmann, Margareta Detering, Danisa Glusevic Ferreira, Sibylle Gröne, Katja Kölle, Mariele Koschmieder, Jan Masa, Wilfred H. G. Neuse, Christiane Rath, Knut Reinhardt, Klaus Stecher, Lili Yuan bedienen sich dabei vielfältiger Techniken und Medien.

Eintritt: 3 Euro / ermäßigt 1,50 Euro

Laufzeit:
10. Oktober 2021 - 30.01.2022

Öffnungszeiten:
Di / Mi / Fr: 15 Uhr- 17 Uhr
Do: 15 Uhr - 20 Uhr
Sa: 14 Uhr - 17 Uhr
So: 11 Uhr - 17 Uhr

Künstlerführungen
Donnerstag, 28. Oktober 2021, 18:30 Uhr
Sonntag, 7. November 2021, 12 Uhr
Um Anmeldung wird gebeten
(wilhelm-fabry-museum@hilden.de I 02103-5903

Für den Besuch der Ausstellung und die Veranstaltungen gelten die für den jeweiligen Tag gültigen Vorschriften im Rahmen der Coronaschutzverordnung NRW.

Wilhelm-Fabry-Museum

Benrather Str. 32a

40721 Hilden



Weitere Termine

Mo. 06. Dezember
Di. 07. Dezember
Mi. 08. Dezember